Verler Schüler erteilen Homophobie die Rote Karte

Verl (WB). »Homophobie hat hier keinen Platz!« Eine ganz klare Absage erteilen die Schüler der Gesamtschule jeglicher Diskriminierung von Schwulen, Lesben und Transgender-Personen. Im nächsten Jahr wollen sie ihre Bildungseinrichtung so zu einer »Schule der Vielfalt« machen.

»Du bist doch schwul«, ist immer noch eine gängige Beleidigung auf deutschen Schulhöfen. Dabei dürften die wenigsten Schüler tatsächlich ein Problem mit Homosexualität haben. Vielmehr ist der Begriff »schwul« im Wortschatz vieler Erwachsener – und dort schnappen Kinder so einiges auf – ein Synonym für etwas Schlechtes. Und diskriminiert so unter anderem laut dem Projekt »Schule der Vielfalt« etwa zehn Prozent aller Schüler, die homo- oder bisexuell sind.

Weiterlesen